Zum Inhalt springen

Während Annika die letzten Folgen quasi zur Bierstunde und Mara zum Morgenkaffee aufgenommen hat, sind wir nun wieder in einer Zeitzone. Und alle so: Yeah! Unser Blick geht aber nochmal zurück auf die WM und die Frage: Ist das Geld der FIFA eigentlich bei den Spielerinnen angekommen?

Außerdem beschäftigen wir uns mit dem Lagebild im Fußball der Amateur*innen, zu dem übrigens auch Frauen gehören, Grüße an den DFB. Dabei blicken wir auch auf einen social Disput von Verbandsvize Ronny Zimmermann und die Frage, wann der DFB kommuniziert – und wozu er schweigt.

In den Blitznews beschäftigen wir uns erneut mit Luis Rubiales, dröseln auf, wieso es wichtig gewesen wäre, dass der irische Verband in Sachen seiner Ex-Trainerin Stellung bezieht, was die slowenischen Nationalspielerinnen fordern und wieso die Einkaufstour von Saudi-Arabien längst nicht vorbei ist. Und der Kackspecht? Ist diese Woche ausgeflogen.

Becker & Pfeiffer is a labor of love, aber ihr dürft uns gerne einen Kaffee ausgeben, wenn ihr möchtet. Außerdem freuen wir uns über euer Feedback. Und wenn euch die Sendung gefällt, hinterlasst uns doch Sterne auf der Plattform eures Vertrauens. Wir hören uns.

Becker & Pfeiffer

Twitter

Mastodon

Shownotes / Links / Quellen

Ein Gedanke zu „#22 Listen To This Team“

  1. Hallo Annika und Mara,

    zur Frage, ob die Spiele der zweiten Runde des DFB-Pokals von den Vereinen gestreamt werden dürfen: Bei der Übertragung des Spiels zwischen Wolfsburg und Eindhoven am vergangenen Sonntag wurde erwähnt, dass das Spiel zwischen Potsdam und Wolfsburg auf dem Wolfsburger YouTube-Kanal gezeigt wird.

    PS: Der letzte Absatz der Vorstellung von Mara auf der „Über uns“-Seite ist nicht mehr aktuell. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert